Weitere Yachthäfen

TOULON

 

Sehenswert: Der Hafen von Toulon mit dem Marinestützpunkt, Mont Faron (erreichbar mit dem Auto oder der Seilbahn). Der Zoo (Raubtieraufzuchtstation).


Das Denkmal zur Landung der Alliierten in der Provence: das am 15.08.1964 durch Charles de Gaulle eingeweihte Denkmal befindet sich im Turm Beaumont und besteht aus zwei Teilen. Einer ist dem Gedenken an die Landung gewidmet, im anderen Teil lässt eine audiovisuelle Installation die Landung der Alliierten wieder auferleben.

Panoramablick auf den Hafen und die Stadt Toulon. Der Tour Royale (ein Turm aus dem 16. Jahrhundert), auch „Grosse Tour“ oder „Tour de la Mitre“ genannt, wurde ursprünglich als Verteidigungsanlage gebaut und diente vor allem als Gefängnis.

 

Heute ist in dem Gebäude das Marinemuseum untergebracht. Panoramablick auf Toulon, die Ankerplätze und den Mont Faron.

 

LA SEYNE SUR MER

Fort Balaguier (17. Jahrhundert): Das im Jahr 1636 errichtete Fort, das durch Napoleon von den Engländern zurückerobert wurde, beherbergt heute das Marine- sowie das Stadtmuseum.

Sehr schöne Sicht auf die Küste von Toulon bis zur Insel Le Levant. Villa Tamaris-Pacha (19. Jahrhundert): in der im Jahr 1890 gebauten Villa befindet sich heute ein Kulturinstitut.

Fort de l’Eguillette (17. Jahrhundert): erbaut im Jahr 1672, um die Stadt zu schützen und die Sicherheit zu gewähren.

 

 

SAINT-TROPEZ

 

Saint-Tropez befindet sich am Rand einer unberührten Halbinsel mit einem Golf, der nach der Stadt benannt wurde.

Die Stadt zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Vergangenheit voller militärischer Verdienste und bedeutender historischer Ereignisse aus.

Sehenswert: das Annunziatenmuseum (« Musée de l‘Annonciade ») und die Zitadelle.

 

SAINT-CYR-LES LECQUES 

 

Saint-Cyr-les-Lecques liegt an einem großen, sonnigen Golf, an einem feinsandigen Strand, der sowohl durch seine Länge (2 km) als auch durch seine sichere Lage (sanftes Gefälle) an der Côte d’Azur einzigartig ist.


Besichtigungen: das Musée du Tauroentum (römisches Museum), auf den Ruinen einer römischen Villa errichtet, zeigt 2000 Jahre Kultur in einer Ausstellung von Überresten wie Mosaiken, Töpferware, Statuetten etc.

Freiheitsstatue, Place Portalis: errichtet im Jahr 1903, und nicht wie die gleichnamige Statue 1886 an der Hafeneinfahrt von New York. Die ist ein verkleinertes Modell von der von Fréderic Auguste Bartholdi geschaffenen Freiheitsstatue in New York.

Wasserpark: Aqualand.

 

SIX-FOURS-LES-PLAGES

 

Festung von Six-Fours (Höhe 210 m). Von der Festung aus hat man einen herrlichen Panoramablick auf den Hafen von Toulon, die Halbinsel Saint Mandrier, das Cap Sicié, die Bucht von Sanary, Le Brusc und die Insel Embiez.

Stiftskirche Saint Pierre.

Sehenswert: Am Fuße der Festung befindet sich eine alte Kapelle aus dem 5. Jahrhundert, die von der römischen Kirche im 11. Jahrhundert eingenommen wurde.

Die vorrömische Kapelle Notre-Dame de Pépiole, erbaut im 4. bis 6. Jahrhundert, liegt inmitten der provenzalischen Landschaft.

Außerdem einen Besuch wert: Notre-Dame du Mai.

 

 

SANARY-SUR-MER

Seebad, das direkt an Bandol angrenzt. Die Stadt Sanary mit den bunten Hausfassaden hat all ihren Charme eines provenzalischen Dorfes beibehalten.

Durch die bewaldeten Hügel des Gros Cerveau sind die Stadt und die Bucht gut geschützt vor dem Mistral.